Was
  • Anwalt
  • ARAG Versicherungsagenturen
  • Architekt
  • Bauservice
  • Fahrzeugaufbereitung
  • Friseur
  • Jalousien
  • KFZ-Meisterwerkstatt
  • Kleintransporte
  • Oberflächenversiegelung
  • Schlüsseldienst
  • Taxi
  • Versicherungsmakler Berlin
Wo
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

Kündigungsfristen von Versicherungen

Kündigungsfristen Versicherungen Berlin

Kündigungsfristen Versicherungen Berlin


Die Kündigungsfristen von Versicherungen unterscheiden sich und hängen maßgeblich von der Versicherungsart ab, um den Versicherungsvertrag fristgerecht beenden zu können. Geregelt werden die Kündigungsfristen (Verlängerung, Kündigung) von Versicherungen nach §11 des Versicherungsvertrags- gesetzes (VVG). Das Widerrufsrecht des Versicherungsnehmers ist im VVG nach §8 geregelt.

Es gibt viele Gründe, seine Versicherung zu kündigen: Du möchtest deine Kfz-Versicherung wechseln oder hast dein Kfz verkauft. Oder du ziehst mit deinem Partner zusammen und ihr möchtet nicht unnötig für zwei Hausratversicherungen bezahlen. Hierzu bestehen im Übrigen besondere Regelungen nach sog. älteren Rechten zwischen den Versicherern.

 

 

 


Diese Versicherungen enden automatisch
Hättest du es gewusst? Es gibt sogar Versicherungen, die automatisch enden. Dazu gehört. z.B. die Handyversicherung (Gegenstandsversicherung). Eine Instrumentenversicherung und Wohngebäudeversicherung enden mit dem Verkauf bzw. dem Grundbucheintrag. Mehr findest du dazu in unserem Versicherungslexikon unter außerordentliche Kündigung. Es gibt ebenso diverse Versicherungen, die nur einen bestimmten Zeitraum versichern (z.B. eine Veranstaltung), so dass die Versicherung ohne ordentliche Kündigung zum vereinbarten Ablauf endet.


Kfz-Haftpflichtversicherung
geht automatisch auf den Käufer über
Ebenso geht der Versicherungsschutz der Kfz-Haftpflichtversicherung durch den Verkauf oder durch den Erwerb über eine Zwangsversteigerung auf den Käufer über. Zu dem letzten Satz wird vermutlich nahezu Jeder die Augenbrauen runzeln. Da durch die Zulassung mit einer neuen elektonischen Versicherungsbestätigung (eVB) die Vorversicherung fristgerecht gekündigt wird, ist diese vertragliche festgelegte Verfahrensweise nahezu nicht bekannt. Selbst wenn es abweichen sollte, wird ein Versicherer wohl kaum 2 Tage in Rechnung stellen. In der Zwischenzeit haften Käufer und Verkäufer gesamtschuldnerisch im Schadensfall.

Schadensfall
Im Schadensfall gilt ein Kündigungsrecht auf Augenhöhe (außerordentliche Kündigung). Das bedeutet: Nicht nur du als Versicherungsnehmer, sondern auch der Versicherer darf den Vertrag außerordentlich beenden.

Sachversicherungen (privat & gewerblich)
Nahezu alle Sachversicherungen, unabhängig ob privat oder betrieblich, können mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ablauf des Versicherungsjahres (spätester Zeitpunkt) beendet werden. Voraussetzung hierfür ist, dass man an den jeweiligen Vertrag, z.B. nicht noch 2 Jahre oder mehr gebunden ist.

Kapitalbildende Versicherungen
Viele kapitalbildende Versicherungen wie die private Rentenversicherung, Riester-Rente, kapitalbildende Lebensversicherung und weitere sind sogar zum nächsten Monatsersten kündbar. Wer genau überprüfen will, zu welchen Konditionen man aus einem kapitalbildenden Vertrag aussteigen kann, sollte ggf. einen spezialisierten Anwalt (Fachanwalt) zu Rate ziehen.

Schnellübersicht der Kündigungsfristen

 

Klick die Versicherung an, von der du Informationen zu den Kündigungsfristen haben möchtest. Obendrein stehen dir kostenfrei Musterschreiben zur Verfügung.
Du möchtest noch mehr zu den Versicherungen wissen? Zu jeder Versicherung bieten wir dir weitere Informationen in unserem Versicherungslexikon an.

Kfz-Haftpflichtversicherung

 

Vollkaskoversicherung

 

  • Weitere Informationen
    Zum Versicherungslexikon-Eintrag:
    Kfz-Vollkaskoversicherung

Kfz-Schutzbrief

 

  • Weitere Informationen
    Zum Versicherungslexikon-Eintrag:
    Kfz-Schutzbrief

Insassenunfallversicherung

 

Hausratversicherung

 

Privathaftpflichtversicherung

 

Wohngebäudeversicherung

 

Private Unfallversicherung

 

Rechtsschutzversicherung

 

  • Weitere Informationen
    Zum Versicherungslexikon-Eintrag:
    Rechtsschutzversicherung

Kfz-Haftpflichtversicherung

 

  • Reguläre Kündigung der Kfz-Haftpflichtversicherung | (ordentliche Kündigung)

Kündigungsfristen der Kfz-Haftpflichtversicherung sind grundlegend zum Ablauf des Versicherungsjahres. Im Regelfall der 31. Dezember.
Voraussetzung ist, dass das Versicherungsjahr und das Kalenderjahr identisch sind.

 

  • Tipp: Veränderter Versicherungsablauf | Veränderte Hauptfälligkeit (´Besonderheit´)

Seit einigen Jahren darf der Ablauf des Versicherungsjahres auch zu einem anderen Zeitpunkt als dem 31. Dezember enden. Hierbei redet man von
der sogenannten ´entzerrten Hauptfälligkeit´- Beispiel: Zulassungstag ist der 01.07.2019, Vertragsablauf ist der 30.06.2020. Am besten du regelst dies nach Wunsch bei deinem Vertragsabschluss.

 

  • Kündigung bei Beitragserhöhung (Sonderkündigungsrecht – außerordentliche Kündigung)

Du kannst den Vertrag kündigen, wenn die Versicherung den Beitrag um X €  erhöht. Die Kündigung ist sofort wirksam, wenn sie dem Versicherer innerhalb eines Monats zugeht (Post, Fax, E-Mail), nachdem du die Beitragserhöhung erhalten hast (Post, Fax, E-Mail). Die Kündigung ist jedoch frühestens zu dem Zeitpunkt wirksam, zu dem die Beitragserhöhung wirksam geworden wäre.

 

Tipp: Die Kaskoversicherung (Teilkaskoversicherung / Vollkaskoversicherung) wird natürlich mit einem Kündigungsschreiben auch automatisch gekündigt, sofern nichts anderes mitgeteilt wird und die Kaskoversicherung unter derselben Versicherungsnummer geführt wird.

 

 

downloads

Kündigungsvorlage | Muster | Kfz-Haftpflichtversicherung | ordentliche Kündigung (kostenfrei herunterladen)

Kündigungsvorlage | Muster | Kfz-Haftpflichtversicherung | Sonderkündigungsrecht (kostenfrei herunterladen)

Kündigungsvorlage | Muster | Kfz-Haftpflichtversicherung | Schadensfall | Schadenfall (kostenfrei herunterladen)

Vollkaskoversicherung

folgt…

Kfz-Schutzbrief

folgt…

Insassenunfallversicherung

folgt…

Hausratversicherung

 

  • Reguläre Kündigung der Hausratversicherung | (ordentliche Kündigung)

Die Kündigungsfrist der Hausratversicherung ist grundlegend zum Ablauf des Versicherungsjahres. Den Ablauf des Versicherungsjahres kannst du aus deinen Unterlagen, ggf. in den Antragsunterlagen und/oder dem Versicherungsschein, entnehmen. Da die Vertragsdauer einer Hausratversicherung maximal 3 Jahre betragen darf, kann jede Hausratversicherung zum ersten Ablauftermin (Ende des 3. Jahres) oder zu jedem Folgetermin (plus 1 Jahr) gekündigt werden. Beispiel: Der Versicherungsbeginn war der 01.01.2018. Der erstmalige Vertragsablauf ist der 01.01.2021. Der nächstmögliche Termin ist der 01.01.2022 usw.

 

  • Kündigung der Hausratversicherung nach dem Schadensfall | (außerordentliche Kündigung)

Die Hausratversicherung kann grundlegend nach einem Schadensfall gekündigt werden. Hierbei ist unerheblich, ob der Schaden reguliert, also bezahlt- oder ob die Zahlung abgelehnt wurde. Die außerordentliche Kündigung muss der Versicherung in Textform (Brief, Fax oder E-Mail), spätestens einen Monat nach der Auszahlung oder Ablehnung (Zahlungseingang oder Posteingang des Ablehnungsschreibens) zugehen. Auch der Versicherer hat das Recht nach einen Schadensfall zu kündigen.

Kündigst du wird die Kündigung mit Zugang (Posteingang, Faxeingang, E-Mail-Übermittlung) bei der Versicherung wirksam, sofern du keinen anderen Zeitpunkt in deinem Schreiben angegeben hast. Spätestens kann zum Ende des laufenden Versicherungsjahres gekündigt werden. Bedenke bitte hierbei, dass Besonderheiten für die Wahl des Kündigungsdatums bestehen können, die zu berücksichtigen sind, um eventuelle Nachteile zu vermeiden. Sofern ein Versicherungswechsel angestrebt wird (gleiche Versicherung, anderer Versicherer), sollten diese ineinander übergehen. Insbesondere bei einer Rechtsschutzversicherung ist es sinnreich, da dadurch die vereinzelten Wartezeiten erlassen werden.

Kündigt dir die Versicherung, wird die außerordentliche Kündigung einen Monat nach Zugang (Posteingang) wirksam.

 

  • Widerspruch zur Erhöhung der Versicherungssumme in der Hausratversicherung | (´Dynamik´)

Passt die Versicherung deine Versicherungssumme und damit auch den Beitrag deiner Hausratversicherung an, so kannst du dieser Erhöhung fristgerecht, innerhalb eines Monats nach Zugang (Posteingang) der schriftlichen Mitteilung der Versicherung, widersprechen. In diesem Fall gilt die bisherige Versicherungssumme unverändert weiter. Tipp: Bitte überprüfe zuvor, ob die Anpassung eventuell sinnreich ist und tatsächlich einen Nutzen für deinen Hausrat entfaltet. Denn eine Unterversicherung kann im Schadensfall Nachteile mit sich bringen.

 

 

downloads

Kündigung | Muster | Hausratversicherung | ordentliche Kündigung (kostenfrei herunterladen)

Kündigung | Muster | Hausratversicherung | Schadensfall | Schadenfall (kostenfrei herunterladen)

Widerspruch | Muster | Hausratversicherung | Widerspruch – Erhöhung der Versicherungssumme (kostenfrei herunterladen)

Privathaftpflichtversicherung

folgt…

Wohngebäudeversicherung

folgt…

Private Unfallversicherung

folgt…

Rechtsschutzversicherung

folgt…

Kurzüberblick zu Kündigungsfristen von Versicherungen
Kündigungsfristen Versicherungen ✔ Kurzüberblick ✔ Versicherung

Kündigungsfristen | Versicherungen | Kurzüberblick | Versicherung

Fachanwälte für Versicherungsrecht in Berlin

folgt…